Mythologie des Alltags: Die Pickelhaube

Bismarck_pickelhaube

Dieser Helm ist für mich und gewiss auch für andere der Inbegriff der wilhelminischen Kopfbedeckung, so deutsch wie Mensur oder Bismarckhering. Den “Pickel”, diese Spitze auf dem Scheitelpunkt, ebenso hahnenkammartig wie die heutige Irokesenfrisur etwa bei Arturo Videla oder der Federbusch auf dem römischen Helm assoziiere ich vom Klang her entweder mit “Mixed Pickles” (also eingelegtem Gemüse), dem Eispickel (mit dem Trotzki ermordet wurde) oder dem Pickel auf der Haut, bedeutungsmȁssig mit dem Zippus, dem penisartigen Aufsatz auf altitalienischen, auch etruskischen Gewölben, also ganz allgemein mit mȁnnlichem Potenzgehabe. War das Deutsche Kaiserreich nicht sehr nahe dem Potenzgehabe?

Advertisements

Published by

hibouh

read me! Hotel Naipaula: http://www.blogigo.de/Hotel_Naipaula http://www.blogigo.de/Hotel_Naipaula Und weiterhin.... Die Labyrinthe von Hibouh: Orte der Sehnsucht. Oasen für alle Umtriebigen und Nachtschönheiten. Inseln im opaken Licht der Phantasie unter einem fleischig dahinziehenden Mond. Leise Dämmerung auf den Höhen. Neugierig geworden? Wir bringen Sie hin, wo Erleben und Erkennen eins werden. Nur Mut - lüften Sie dieses Geheimnis!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s