Mythologie des Alltags: Fest – Flüssig – Gasförmig

Wir sind es so gewöhnt, auf festem Boden zu stehen, ins Wasser einzutauchen, die (kühle) Luft zu atmen…. Was wȁre, wenn diese Aggregatzustȁnde nur relativ, etwa zeitlich bedingt, wȁren? Die Glasscheibe an Deinem Fenster – ja, schau sie an! – ist zum Beispiel immer unten etwas dicker als oben, das Glas ( meist Siliziumdioxyd – wie wichtig ist Silikon heutzutage!) fliesst also ganz langsam nach unten (wȁre also flüssig?). Bei uns auf dem Friedhof finde ich immer wieder Knochen (erschauer). Menschliche Knochen? Die Leute wurden begraben, aber ihre Knochen “schwimmen” in der Erde ganz langsam nach oben. Wer von Euch Schatzsucher ist (wie etwa Marc), weiss auch, dass der Pflug immer wieder Steine, Münzen, Eisenteile nach oben befördert… Wer – wie mein Onkel in Litauisch Nita oder Johnny Depp in “Dead Man” – mal eine Kugel gefangen hat, weiss, dass diese im Körper wandert, sozusagen alle Sehenswürdigkeiten da ansieht, die Silikonteile beiseite lȁsst, und schliesslich im Herzen endet – Exitus! Sind also Wasser und Erdreich nur quasi “verlangsamte” Flüssigkeiten? Zum Raum wird da die Zeit.

Advertisements

Published by

hibouh

read me! Hotel Naipaula: http://www.blogigo.de/Hotel_Naipaula http://www.blogigo.de/Hotel_Naipaula Und weiterhin.... Die Labyrinthe von Hibouh: Orte der Sehnsucht. Oasen für alle Umtriebigen und Nachtschönheiten. Inseln im opaken Licht der Phantasie unter einem fleischig dahinziehenden Mond. Leise Dämmerung auf den Höhen. Neugierig geworden? Wir bringen Sie hin, wo Erleben und Erkennen eins werden. Nur Mut - lüften Sie dieses Geheimnis!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s