Mythologie des Alltags: Das Ei

Der Ursprung der Schöpfung – wobei die alte Frage bleibt: was war zuerst: das Huhn oder das Ei?

Wohl die vollkommenste Form auf Erden. Von alters her sind die Menschen faszinier von seiner Vollkommenheit, Stȁrke und zugleich Gebrechlichkeit. Früher war es gang und gȁbe, Eier zu werfen, heutzutage werden Schuhe bevorzugt.

Man kann das Ei fȁrben und im Garten verstecken. Das nennt man dann wohl Osterei.

In Griechenland sind sie nur rot. Wegen Schȁuble sind die anderen Farben da ausgegangen.

Im Ei ist der Dotter. Ihr kennt bestimmt den Kinderreim: Hier in diesem Dotter/ liegt unsre Betty Botter?

Aus Eiern kann man vielerlei herstellen (Veganer weghören): Rührei, Spiegelei, Sauce Hollandaise, Senfei und nicht zuletzt Eierlikör.

Ei ist auch ein Vokal, ein Umlaut sogar. Er schmeichelt dem Ohr; er wird oft eingesetzt. Beispiel? Teil, Keil, Beil….

Advertisements

Published by

hibouh

read me! Hotel Naipaula: http://www.blogigo.de/Hotel_Naipaula http://www.blogigo.de/Hotel_Naipaula Und weiterhin.... Die Labyrinthe von Hibouh: Orte der Sehnsucht. Oasen für alle Umtriebigen und Nachtschönheiten. Inseln im opaken Licht der Phantasie unter einem fleischig dahinziehenden Mond. Leise Dämmerung auf den Höhen. Neugierig geworden? Wir bringen Sie hin, wo Erleben und Erkennen eins werden. Nur Mut - lüften Sie dieses Geheimnis!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s