Hotel Naipaula

Poacher unterrichtet

Poacher: Heut ma von Vögeln
(einige Schüler beginnen, sich auszuziehen)

Poacher: Nein! Net was ihr denkt. Ich fange ein Lied an, und jeder dichtet ne Strophe dazu. Also:

”Die Vögel wollten Hochzeit machen
in dem grünen Walde…”

Alle:
Fidi rallala, fidirallala, fidiralla lalla la!

Günter:
Der Pfau mit seinem bunten Schwanz
der lud die Braut zum Hochzeitstanz

Veri:
Der Käptn trank ein Glas zu viel
(er dacht vielleicht, er wär in Kiel?)

Poacher:
Das ist aber kein Vogel!

Eva:
Die Waschfrau voller Lauge
sie haut die Braut ins Auge

Der Habicht:
Der Habicht dacht: die Eichen
die sind ja gut zum seichen

Rainer:
Ja gibts denn hier kein Dia?

Poacher:
Der Fotograf trinkt Bia!

Sigrid:
Der Specht und auch die Ammer
vergessen ihren Jammer

Eugen:
Sie sind zu faul zum Tanzen
ganz anders als die Wanzen

Hibou:
Die Eule, die Eule
nimmt Abschied mit Geheule

Naipaula:
Sie wollte selber minnen,
Jetzt geht die Braut von hinnen

Oben:
Der Gockel ist der Bräutigam,
ist vorne blind und hinten lahm…..

Poacher:
Genug!
Schleichts Euch!

Hotel Naipaula

Die Beschreiberin mit Emphasis

“Form und Inhalt”, wird sie nicht müde zu sagen, “sollten sich decken, oder zumindest annähern”. Folglich passt sie die Art ihrer Schrift wenn möglich dem zu Beschreibenden an. Schildert sie Begebenheiten am Horizont, wird ihre Schrift winzig sein, für ungetüme Nähe nimmt sie riesige Buchstaben. Das Protokoll eines Beinbruchs wird selbstverständlich in Fraktur verfasst, der Bittbrief nach mehr Exekutivgewalt in Sans-Sherif. Weitere Beispiele? Um Isabelle Eberhardt zu charakterisieren wird ALGERIAN nützlich sein, für Conan Doyle Baskerville. Nimm für Mäuse nie Elephant!. Schwäherin und Gegenschwäher werden mit der Helvetica beschrieben, Nick Cave hingegen mit der Gothic. Schwierig wirds (und da muss sie schummeln), wenn etwas im Profil beschrieben werden soll, denn die Buchstaben sehen doch von der Seite fast alle gleich aus?